Karnevalsausschuß Unterbach 1957 e.V

Unterbachs Jecken sind wieder los!

Prinz Klaus I. und Prinzessin Susanne I. sind jetzt die närrischen Herrscher über Unterbach und Erkrath.
Das ist das Ergebnis der ersten Sitzung der Karnevalisten in der neuen Session.

Karnevalsgeist „Hoppeditz“ wusste gleich zu Beginn, das wird ’ne „Hammer-Session“. Klaus I. heißt im normalen Leben Hammer. Was Hoppeditz Philipp Simon noch so alles wusste, das riss die Jecken in der Unterbacher Wichernhalle glatt von den Sitzen. Einen Flughafen fordert der Hoppeditz für das Baufeld, wo Wohnungen aktuell nicht gebaut werden. ’Ne Gondelbahn soll die Verkehrsprobleme lösen. Und im Winter könnten Gondeln sogar Skifahrer bewegen – zum Abfahrtslauf auf der Brinellstraße.

Das sog. Winterbrauchtum zeigt sich in bester Form: „Spaß und Freude überall, die Esel feiern Karneval!“, so lautet das Motto der Session, die am 3. März 2019 im Jecken-Umzug durch Unterbach gipfeln wird. In seinen närrischen Gesetzen fordert das Prinzenpaar, Erkraths Bürgermeister Christoph Schultz soll die Buckelpiste auf dem Gehweg beseitigen und Roland Duckstein, der Vorsitzende des Turnvereins, soll einen närrischen Fünfkampf organisieren – gegen die Karnevalisten des KA. Für Spaß und Freude ist gesorgt.

Nach der Weihnachtspause geht es ab 19. Januar weiter mit Seniorenkarneval, Kinderkarneval und mit dem Ball des Prinzenpaars und mit jeder Menge: „Unterbach iA“.

Klaus I. Hammer und Susanne I. Feldmann sind das neue Prinzenpaar für Unterbachs Karnevalisten.